Der Labrador Retriever stammt ursprünglich aus Kanada. Um genau zu sein von der kanadischen Ostküste. Diese war namensgebend für seine Rasse, die Labrador-Halbinsel. Schaut man sich die Geschichte und seine Wurzeln an, wird man schnell feststellen, zu welchem Typ Hund der Labrador Retriever gehört.

Der Labrador Retriever und seine Geschichte

Die Neufundländer, die ebenfalls auf der kanadischen Insel beheimatet sind, sind den Labrador Retrievern sehr ähnlich. Jedoch stammen die Letzteren ursprünglich vom St. John Hund ab, der auch als der geringere Neufundländer bekannt ist. Dieser wurde nicht für sein Aussehen gezüchtet, sondern um zu arbeiten und den Menschen zu helfen. Der St. John Hund war der Vorfahre der späteren Jagdhunde, zu denen auch der Labrador Retriever zählt.

Der Jagd-und Nutzhund

Welche Hunde genau zu der Mischung beitrugen, ist nicht bekannt, jedoch wird vermutet, dass es sich um portugiesische, irische sowie englische Arbeiterhunde handelte. Bei dem Neufundländer hingegen ist die Kreuzung mit dem portugiesischen Rafeiro do Alentejo nachzuweisen.

Aufgaben des St. John Hundes

Die Arbeit des St. John Hund bestand vor allem darin den Fischern beim Einholen der Netze zu helfen. Dementsprechend bekam er den Beinamen Wasserhund. Ihr charakteristisches Aussehen mit der weißen Brust, das einem Smoking ähnelte, den hellen Pfoten und der hellen Schnauze ist auch heute noch bei manchen Retrievern ein Merkmal, das sich wiederfinden lässt. Ausschlaggebend für seine enorme Beliebtheit unter den Fischern und Jägern war sein besonders kurzes Fell, das, wenn sie aus dem Wasser kamen, schnell trocknete und im Winter nicht gefror und somit keine Eiszapfen bildete. Zudem war er ein ganz besonders guter Jagdhund und außerordentlich dynamisch. Aufgrund seiner langen Beine eignete er sich optimal zum Jagen, denn dadurch war er ausgesprochen schnell und wendig.

Zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert wurden die St. John Hunde nach England gebracht, und dort wiederum mit unterschiedlichen Rassen gekreuzt. Daraus entstand allmählich der heutige Retriever oder Jagdhund.